Rein optisch: Vom Kater zur Katze

Stellen Sie sich vor es ist der Tag der Tage; der Tag, an dem das männlichen Säugetier seiner Männlichkeit beraubt wird und zwar nicht auf sozialer, mentaler oder juristischer Ebene…nein, ganz plakativ und vor allem operativ. Will heißen: Schnipp, Schnapp – Eier ab.

Gut, dass unsere vierbeinigen Freunde sich nicht bewusst sind, dass der Besuch des ach so netten Herren, der so gar nicht in gewöhnlicher Tierarztkluft daher kommt, ein folgenschweres Ende nehmen kann.

Der Eingriff, der in Kurznarkose stattfindet, gestaltet sich recht kurz und – meist – ohne Komplikationen. Soviel zum medizinischen…

In wie weit sich der entmannte Kater im Nachhinein bewusst wird, dass ihm tatsächlich etwas fehlt, wird uns wohl nie erklärt werden. Wenn sich jedoch dadurch eine weitere (die Kitten kommen schon bald) ungewollte Schwangerschaft seiner Lebensgefährtin (Katze) verhindern lässt, dann sind doch alle irgendwie am Ende glücklich…

In diesem Sinne…Schnipp Schnapp..

Advertisements
Veröffentlicht unter Tiermedizin | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Konkurrenzkampf um Meisenknödel

So mancher Hund ist wohl der Meinung er bekäme von Herrchen oder Frauchen nicht die angemessene Menge hundegerechter Nahrung zugeteilt…
So auch in diesem Fall, in dem sich ein besonders egozentrisches Exemplar mit vier Beinen und Fellbesatz dachte, dass die Vögel im heimischen Garten doch eh schon genug Speck für den Winter angesetzt hätten, und daher die in Sichtweite und Fasshöhe befindlichen Meisenknödel doch eher eine passende Zwischenmahlzeit darstellen könnten.
Gedacht, getan…
Kauen ist was für Anfänger…ein Haps und da waren sämtliche Körner mit samt des unverdaulichen Plastiknetzes in den Tiefen des caninen Verdauungstraktes verschwunden…
Um folgenschwere Komplikationen zu vermeiden – auch wenn es nicht gerade im Sinne des fast verhungernden Vierbeiners war – tat dann eine winzige Menge einer klaren Flüssigkeit unter die Haut gespritzt ihr Übriges…
Lange nicht mehr so ausgiebig gekotzt wunderte sich dann wohl auch Freund Nimmersatt und hatte vermutlich Muskelkater in den nächsten Tagen.
Aber – und das war ja das Ziel – der Meisenknödel erblickte unverdaut und in Gänze wieder das Tageslicht… Fand jedoch nicht mehr seinen Weg zurück zum Vogelhaus, sondern direkt in die Tonne.

Veröffentlicht unter Tiermedizin | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Der letzte Gang

Zu den schwierigsten Aufgaben eines Tierarztes gehört mit Sicherheit die Sterbebegleitung eines geliebtes Haustieres. Schwierig deswegen, weil nicht nur ein Leben gezielt und unwiderruflich beendet wird, sondern auch ein hohes Maß an Leidenschaft, Taktgefühl und Seelsorge erforderlich ist.
Dennoch ist es eine Gabe, Tieren eine sanfte Sterbehilfe zuteil werden zu lassen, wenn diese einem Leid ausgesetzt sind, das nicht zu therapieren ist und sie dadurch nicht mehr in der Lage sind, ein Leben in Würde und tiergerechter Weise zu leben.
Dann ist es die Erlösung, die sowohl für das Tier als auch die menschlichen „Eltern“ so wichtig sind.
Und wenn das sanfte Einschlafen dazu noch im Kreise der Liebsten an einem vertrauten Ort stattfinden kann und darf, dann steht neben der Trauer auch die Dankbarkeit und die Erinnerung an viele schöne und gemeinsame Jahre viel schneller im Vordergrund.

„Das würde man sich so mancher Mensch, der bis zu seinem natürlichen Tod leiden muss, bestimmt auch wünschen“ hat mal jemand zu mir gesagt. Wie richtig das ist.

Ein Geschenk also, das wir unheilbar kranken Tieren zukommen lassen können.

Veröffentlicht unter Tiermedizin | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Die Taube und der Ordnungshüter

Heute musste ich spontan an den unerwarteten Einsatz von vor 2 Monaten denken, als ich auf dem Weg zu Biergarten (Freizeitausgleich) an einer schwer verletzten Ringeltaube vorbeikam, die von einem verzweifelten Ordnungsamtmitarbeiter (Parkraumüberwachung) umsorgt wurde.

Für ihn war es ein Wink des Schicksals, mich zu treffen, da ich dem Leid der Taube ein schmerzloses Ende bereiten konnte. Die Verzweiflung und Hoffnung des Herren gepaart mit seiner Dankbarkeit nach der schmerzlosen Erlösung des Vogels war ein definitives Highlight menschlicher Gefühle, an das ich mich ein Leben lang erinnern werde…

In diesem Sinne,

Euch allen einen guten Start in den Tag!

Mobiler Tierarzt

Veröffentlicht unter Tiermedizin | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Von Medikamentencocktails und einem Fressflash

An einem ganz normalen Sonntag im November ereilte mich die Botschaft einer chronisch kranken Katze, deren Besitzerin den schwersten Weg aller Wege gehen musste bzw. sich entschieden hatte, diesen Weg gehen zu müssen. Die Katze jedoch war anderer Meinung und präsentierte sich nach meiner Ankunft in bester Laune und so kam es, dass eine Kombination aus verschiedenen Präparaten zur Linderung des Leids bzw. zur Verbesserung des Gesundheitszustandes führen sollte. So manches Mal passiert es dann auch, dass selbst der stolzeste und größte aller Katerkatzen, der der Futteraufnahme abgeschworen hatte, zum Vielfraß wird, wenn die Medikamente ihre Wirkung entfalten.

So auch die besagte Katze….es vergingen keine 2 Minuten da war sie nicht mehr aus dem Futternapf wegzubewegen…ja genau, „aus“ dem Futternapf…einen solchen Appetit hatte sie schon seit längerem nicht verspürt…daher wurden auch gleich mal zwei Näpfe geleert.

In der Hoffnung, dass der Appetit auch zukünftig wieder vorhanden sein und es ihr in der Folge besser gehen würde, machte ich mich auf in ein neues Abenteuer…

Veröffentlicht unter Tiermedizin | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Aus dem Leben eines mobilen Tierarztes…

Herzlich Willkommen im neuen Blog meines mobilen Tierarztlebens!

Ich erlebe fast täglich so emotionale, aufregende, kuriose und einzigartige Geschichten, Interaktionen zwischen Menschen und ihren Tieren, die es wert sind weiterzugeben. Voller Sorge, Hoffnung, Trauer und Freude sind diese Erlebnisse.

Viele regen zum Nachdenken an, die meisten bestätigen mich in meinem Handeln, manche sind traurig, die meisten jedoch voller Wärme und Freude.

Ich möchte euch an diesem Erfahrungsschatz teilhaben lassen, zu schmunzeln anregen oder einfach auch mal offene Fragen von sorgevollen Tierbesitzern beantworten.

Ich freue mich über Kommentare und Beiträge!

 

Veröffentlicht unter Tiermedizin | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Hello world!

Welcome to WordPress.com! This is your very first post. Click the Edit link to modify or delete it, or start a new post. If you like, use this post to tell readers why you started this blog and what you plan to do with it.

Happy blogging!

Veröffentlicht unter Tiermedizin | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar